🄲🄰🄻🄸🄵🄾🅁🄽🄸🄰 🅂🄾🄳🄰.

Wieso schmeckt Grün nach Sonne? Und dieser Tag nach Geburtstag?



Irgendwie nach Grapefruit oder Zitrone schmeckte es. Säuerlich und süß zugleich, 
wie die Früchte aus Omas Garten. Riecht nach tausend Farben in der Luft, die die Hummeln umhertragen.
Herrlich ein Stück Sommer in dieser Limonade. Das Perlen der Kohlensäure hinterlässt das verwaschene Grün in ständiger Bewegung. Glitzert aufgeregt im Sonnenlicht. Jeder Schluck aus dem Glas mit diesem säuerlichen Grün ließ Erinnerungen herauf schwemmen, so wie Sand im Meer.
Alles ist warm, ruhig und nichts außer das Rauschen der Wellen gegen den Sand. Wachend über uns die Steilküste. Mit einem Fächer aus einer grünen Melodie. Fallen lassen in das Meer an Farben dominiert vom sauren Grün - in der verblichenen Ruhe baden gehen.
Und dann kommt der Zucker, tropft wie zäher Honig in die Gedanken. Dreht uns auf, dreht die Lautstärke unserer eigenen Euphorie auf Anschlag. Lachen zwischen den hüpfenden Körpern wie Flummies. Springen umher wie Steinchen übers Wasser.
Ein süßes Paradies. Ein Mini-Wonderland versteckt in diesen Glasflaschen voll grünem Saft vermischt mit Limettenzucker zum Fliegen gebracht mit Kohlensäure.

Auf den Sommer. Und die Zuckersucht.





1 Kommentare :

  1. Die Fruchtbilder sprechen mich sehr an. Sommer schmeckt für mich nach allen Farben und macht mein Gemüht ruhig und zufrieden.
    Alles Liebe
    Annette

    AntwortenLöschen

 

Seiten

Blogposts mit * im Titel beinhalten analog entwickelte Fotos, mit einer eventuellen Nachbearbeitung.