🔫 SUCKER GUN.

Der Reiz auf der anderen Seite zu stehen und den Lauf an die Schläfe gepresst zu bekommen. 
Grinsend zu erwarten, ist wie ein Glücksgefühl. 
Und dann zu spüren, dass man den Moment verpasst hat, weil heißes zähes Blut über die Augenlider läuft und die Sicht verklebt. 
Die Welt sich umgekehrt und verzerrt hat. 
Blind zu werden scheint. 
Eine Mischung aus Schwarz und Weiß, das ineinander läuft. 
Wie Chemikalien in einem Glas. 
Diese Sicht zu erfahren diese Gefühle. Belebend. 



Wie Zuckerwasser durchs Gehirn sickert. Benebelt von Erinnerungen. Also lass sie uns tauschen diese Lollis aus Zigarettenschachteln. Und uns baden im Zuckerwasser unserer Wasserpistolen. Weißt du noch?
Von hier aus jünger werden. Zurückdrehen. Die ganzen Erinnerungen noch mal erleben. Wie der Lutscher aus Zucker unsere Körper verwirbelt, der Flummi durch die Spirale aus dem Automaten tanzt. Zielten mit neonbunten Wasserpistolen aufeinander. Tranken heimlich Limo in unseren Bettenburgen.
Von hier aus wieder jung werden. Aus Zigaretten wieder Lutscher machen und aus dem Leben wieder eine Wasserschlacht in der Sommerhitze auf dem Hof. Das Wichtigste ist nur noch den richtigen Flummi aus dem Automaten zu ziehen - nach dem Schwimmen im Schwimmbad.
Mit bunten Brettern und Rollschuhen die Welt zurück drehen, in dem wir langsam genug diese alten VHS zurückspulen. Die Knie kühlen vom Stolpern und die Bäuche beruhigen vom Lachen danach.
Der Wahnsinn im Kopf, war das Kind, was wir sind.
Einfach am Checkpoint, den wir in so vielen digitalen Autorennen gesehen haben, umdrehen. Die Wagen rückwärts driften lassen, damit sie glänzen im verpixelten Neonlicht. Neben uns auf der Bank im zitternden Licht der Reklamen diese Zuckerbomben, die Pistole in der das Wasser im Takt des Motors vibriert und die nach Eiscreme schmeckenden Bretter mit Rollen daran. Wenn wir nur schnell genug diese Runde fahren, minus sieben auf dem Tacho schaffen, hält die Welt an und versteckt sich in unseren alten VHS. Können dann mit den Lollis zwischen den Zähnen wieder in der Kindheit Platz nehmen.








Ich bin süchtig irgendwie. Unglaubwürdig mir selbst das einzugestehen, aber es ist so. Es ist eine Summe aus verschiedenen Substanzen.
Vor allem aber die Welt von damals, 90iger, da war es, zurückzuholen. Die Stimmung, den Mood, den wir hatten aus unseren Köpfen wieder zu spüren. Wir waren dumpf und gleichzeitig echt. Verschwimmten in den digitalen Farben und schmeckten trotzdem das Neon in den Reklamen. Alles war so groß, so neu, so viel möglich. Schnappten unsere Jeansjacke kippten Cola aus Glasflaschen in uns, bis uns die Zähne vom Zucker quietschten. Hörten hin und wieder das Zerren der Musik der CD in unseren Diskmans. Irgendwie skeptisch. Kassetten hatten doch funktioniert. Aber das neue Silber auf der bunt irisierenden Fläche - es war so hypnotisierend. Wenn sich das Licht darin brach, verklebten uns die psychedelischen Farben das Gehirn. 

Vereine für mich all diesen zähen Kaugummi im Hyperrealismus und dem Vaporwave der digitalen Verzerrung der Realität, aber nicht der Gegenwart oder Zukunft, sondern der Vergangenheit. Meiner Erinnerungen an das Kind sein. Das Aufwachsen. Fernseher, PCs und Internet. Kernbegriffe der digitalen Evolution, in der wir lebten und uns wohl fühlten. Genüsslich langsam im Gegensatz zu jetzt.  
Und der Vaporwave? Er ist neu. Eine Kunstform geboren in den Köpfen der verloren 90s Kids. Erwachsen genug um Zigaretten kaufen zu können, doch niemals alt genug fürs alt werden. 
Ich lerne den Vaporwave kennen Stück für Stück. Definiere neu und lasse Altes einfließen. Zerstückel die Realität und beklebe sie mit Erinnerungen meiner Kindheit. Oft Kaugummi bunt und lila. Zäh und schmierig wie Neon- und Bildschirmröhren, deren flimmern hypnotisierend den Verstand verklebt. Aus Limodosen puren Zucker heraus leckend und aus den alten VHS Gefühle schmeckend. Einen Trip zurück in die Kindheit. Unschuldig und doch mit so viel Wahrheit in sich. 

Definition des Vaporwaves:
Musik- und Kunstbewegung 
Ästhetik aus den 70er-90er, auch bis 2000er 
prägend für die Bewegung waren Technologie, Videospiele, der Postmodernismus, die Konsumkultur der damaligen Zeit













































































































0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen