𝐖𝐞𝐬𝐭 𝐂𝐨𝐚𝐬𝐭

Über Limonaden, Kassetten und Kaugummi.



Du blicktest verrückt über den Rand deiner Dose. Grinstest, bevor du an dem Strohhalm zogst. In deinen Augen lag etwas Verrücktes. Durch das Zuckerwasser würde das Lächeln von uns noch chaotischer machen. 
Wir hatten uns die Limo einfach aus dem Kühlschrank unseres Vaters geschnappt, die alten Boards unter den Arm geklemmt und sobald wir konnten, sind wir die Straße zum Beach hinab gerollt. Mit Rucksäcken voller Erinnerungen und übergeschnappten Ideen. 
Erinnerst du dich auch?
Das strahlende Orangegelb der Markierung wechselte zum Goldgelb des Sandes. Der Wind hatte ihm über die Straße verteilt. 
Für uns war es immer eine kleine Reise.
Vom Haus, zwischen den alten Autos, ihr Lack verblichen, der Chrom blind, bis runter zum Strand.
Hörten Musik von Kassetten und silbernen Scheiben. Leckten buntes Eis und vergruben unsere Füße im heißen Sand. Aus unseren Rücksäcken zogen wir lange Kaugummifäden, die aussahen wie alte VHS-Videokassettenbänder. Wirbelten sie um uns herum, damit sie durch uns farbig worden. Spielten zusammen aufgeregt kindische Pixelmännchen in einer Plastikwelt, umhüllt von Sonne, Lachen und unseren Kindsköpfen. Wollten nie erwachsen werden.
Wenn uns der Kopf verdreht war von den hüpfenden Vierecken, rollten wir flimmerndes Gummi über den kreideverschmierten Asphalt. Saßen Zuckercreme mümmelnd auf dem Pick-up des Softeis-Machers vom Strand, der uns wieder nach Hause rollte. Zwischen den Flummis in unseren Hosentaschen den halben Strand.
Die Augen müde vom bunten Pixelsand und die Köpfe verklebt von Kaugummi und Kindheitserinnerungen. 
Wir treffen uns hier wieder. Irgendwann. Vielleicht auch nur noch in der Erinnerung. Aber wir werden uns und das hier nie vergessen. Vor allem nicht das Gefühl.
Und jetzt sitze ich hier, neben mir ein anderer Mensch. 
Ein Mann, mit mir in diesem alten Auto. Im Kofferraum verstaut das Bord, die leeren Limodosen und die Plastikwelt. Die Erinnerungen quellen durch die Scheiben, zwängen sich durch die Ritzen im Metall. Schleift sich bunter am Chrom der Schnauze des Wagens und umrundet uns im Rollen der Räder. 
Ich möchte einfach fühlen, dass damals wie heute, die Welt die Welt bleibt und wir von unserem Lächeln leben können. Wie er und ich. Bruder und Schwester. 
Lass einfach Whiskey und Gin in unsere Dosen kippen, damit wir wieder leuchten, wie die Städte an der Westküste von damals. Sie erleuchteten unsere Kinderaugen. Völlig high auf den Straßen unserer Welt. High von unserer eigenen Fantasie. 
Und nun? Verloren zwischen den Lippen unserer letzten Küsse. Verschworen im Dunst, wie Bonnie und Clyde im Trüben des Regens auf der Scheibe. Him & I. Whatever.




22 Kommentare :

  1. Also ich weiß nicht in was ich mehr verliebt bin: Die Bilder oder der Text? Vielleicht liebe ich auch beides gleich sehr.
    Die Bilder haben ein traumhaftes Motiv, aber allein diese Bildstimmung passt einfach genau in meinen Geschmack. Und dazu dieser Text, irgendwie fühlt er sich so echt an. Als würde ich diese Gefühle selber kennen nur in einem anderen Setting. Das klingt vielleicht kitschig, aber es ist als würdest du mit deinen Worten malen.

    Liebe Grüße Anni von https://hydrogenperoxid.net

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deine Worte. Ich bin grad geflasht, das jemand ein ebenfalls wunderbares Gefühl beim Lesen und Anschauen der Bilder hat. Danke für deine Gedanken hier in den Kommentaren.

      Löschen
  2. Hallo meine Liebe,

    ein toller Text - super geschrieben! Und die Bilder sind auch klasse.

    Ich wünsche Dir eine schöne Woche!

    Liebe Grüße,
    Verena

    AntwortenLöschen
  3. ein interessanter und auch sehr gut geschriebener Text ... mal was anderes, was ich für gewöhnlich nicht so oft lese ;)

    liebste Grüße auch,
    Tina von www.liebewasist.com

    AntwortenLöschen
  4. Die Bilder finde ich wirklich mega - deinen Text aber auch! Ich mag solche Schreibstile, auch wenn ich diese nicht so oft zu lesen bekomme. Gut, dass ich auf deinen Blog gestoßen bin!! :)

    Liebe Grüße,
    Verena von whoismocca.com und thepawsometyroleans.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, ich freue mich immer wenn ich ein paar Leser mit auf eine Reise in meine Erinnerungen nehmen zu können. =)

      Löschen
  5. Der Text war sehr interessant zu lesen. Die Stimmung kommt perfekt rüber! Und die Bilder spiegeln diese Stimmung wider und gefallen mir sehr gut.

    Viele Grüße,
    Diana

    AntwortenLöschen
  6. Der Text ist wirklich mega toll. Deine Bilder sind auch total schön.

    LG Jasmin

    AntwortenLöschen
  7. Ich bin immer wieder begeistert von Dir. Warum hab ich denn... Der Ranch und ich hatten eine geile Zeit. Sei lieb gedrückt wann sehen wir uns mal wieder. LG uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Uwe. =) Ich freue mich auf das nächste treffen und dein schönes Auto. ;)

      Löschen
  8. Ja ich Immer wieder schön wie Du mich immer beheisterst. Vermisse die Zeit mit dem Rancho ...., wann sehen wir uns wieder. Hab da noch einen den du veredeln kannst mit deinen Fotos. LG uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So schnell wie möglich. =) Beim nächsten Grillen?

      Löschen
  9. Wow! Die Bilder sind wirklich schön. Da hab ich richtig Lust mal in diesem Auto zu sitzen. Dein Text gefällt mir auch sehr gut.

    Liebe Grüße,
    Mo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sowas ist kein Problem, wenn du mal zu Oldtimer treffen gehst, kannst du sicher mal fragen, ob du dich in einen reinsetzen kannst. Viele sind da nicht verklemmt. ;)

      Löschen
  10. Wow das hast Du super geschrieben, gefällt mir sehr, mal was anderes!

    Auch die Bilder gefallen mir sehr!

    Hab einen schönen Tag!

    xoxo
    Jacqueline

    AntwortenLöschen
  11. Hey,

    das nenne ich mal einen echt vielseitigen,interessanten und toll geschriebenen Text! Die Bilder untermalen das natürlich. Perfektes Gesamtbild. TOP!

    Lg
    Steffi

    AntwortenLöschen